Praxisbeispiel

Vertretung im Krankheitsfall

Vertretung im Krankheitsfall – Büromanagerin online – +/- 20 Stunden/Woche

Der Geschäftsführer einer Wohnungsgenossenschaft sucht eine Vertretung im Krankheitsfall. Seine Vorstandssekretärin fällt über einen längeren Zeitraum aus. Das Schreiben der Korrespondenz, Niederschriften der Eigentümerversammlungen, Protokolle der Vorstandssitzungen und Werksverträge erledigte die Vorstandssekretärin. Der Geschäftsführer diktiert alle Inhalte auf Kassetten und stellt das entsprechende Diktiergerät zum Abspielen der Kassetten mir als Leihgabe für den Zeitraum der Vertretung zur Verfügung. Ein Abholservice und Bringservice durch mich ist nicht notwendig. Der Geschäftsführer wirft die Kassetten in den Briefkasten von BureauSupport und sendet per E-Mail alle notwendigen Vordrucke. Ich habe innerhalb von 1-2 Tagen die Inhalte abgearbeitet und per E-Mail übermittelt. Ich berechne nur die tatsächlich geleisteten Stunden, die mit einer Zeiterfassungsdatenbank sekundengenau dokumentiert werden. Die Rechnungsstellung nehme ich jeweils am Ende eines Monats vor.

Verwandte Artikel

Datenerfassung, Datenverarbeitung, Datenrecherche
Urlaubsvertretung der Sekretärin
Menü